Sponsoren

Der Tagesablauf am Kindergarten

Individuelle Förderung durch verschiedene Aktivitäten.

Morgenkreis zum Start in den Tag

Jeden Morgen findet in jeder Gruppe nach Ankunft der Kinder einen Morgenkreis statt. Hier wird der Tagesablauf mit Symboltafeln (Piktogrammen) besprochen und an eine Wand geheftet. Alle Piktogramme werden mit Gebärden (Haslach-Mühle) begleitet.

Auch die zu erledigenden Aufgaben der Kinder während der Woche werden ebenfalls täglich kurz wiederholt, so dass jedes Kind weiß, welche Aufgabe ansteht.   Hierzu zählen z. B. Anmeldezettel für das Mittagessen wegbringen, Tisch decken, Tisch abwischen, Frühstücksgeschirr spülen.

Die gemeinsamen Mahlzeiten

Jeden Morgen vespern die Kinder um 9:45 Uhr in der Gruppe.

Von Montag bis Donnerstag bekommen die Kinder ein warmes Mittagessen in der Schulkantine. Am Freitag essen die Kinder zu Hause. Der Speiseplan für die kommende Woche wird immer freitags mitgegeben.

Aktive Förderung der Psychomotorik

Einmal in der Woche findet morgens die gemeinsame Psychomotorikstunde in unserer Schulturnhalle statt. Dazu wird ein Bewegungsparcour  mit Trampolin, schräger Ebene, Kriechtunnel, verschiedenen Schaukeln und Sprungelementen aufgebaut. Die Förderung der  Wahrnehmung und Motorik bilden dabei zentrale Förderaspekte.

Schwimmen zur Förderung des Körperbewusstseins

Ebenfalls einmal in der Woche gehen beide Gruppen unseres Schulkindergartens gemeinsam ins Hallenbad unserer Nachbarschule, der Schule für Körperbehinderte. Das Hallenbad hat einen verstellbaren Hubboden- die Wassertiefe liegt meist bei 0,70m bis 0,80 m und kann bis höchstens 1,35m tief gestellt werden. Die vielen Schwimmmaterialien und das warme Wasser lassen die Schwimmstunde immer zu einem schönen Erlebnis werden.

Gemeinsames Kochen und Backen

Am Donnerstag findet in jeder Gruppe „Kochen /Backen“ statt. Hier werden Kuchen und Brot  gebacken, Suppen gekocht oder „Gesundes Frühstück“ hergestellt.

Freie Zeit für persönliches Spiel

Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit, das Spielmaterial, den Spielort und den Spielpartner innerhalb der Gruppe selbst zu wählen. Gerne holen die Kinder im Freispiel Puzzles, bauen mit Duplo-Legosteinen in der Bauecke, kochen mit dem Puppengeschirr oder spielen mit Autos.

Erwerb pränumerischer, mathematische Kompetenzen

Im pränumerischen Bereich  („Rechnen“) sollen Gegenstände zugeordnet werden (z.B. auf jedes Kleeblatt kommen zwei Marienkäfer oder jedem Osterhasen wird eine verschieden große Anzahl von Eier zugeordnet usw.), ebenso findet zur Pränumerik bewegtes Lernen in der Turnhalle statt. 

Die Kinder erhalten Arbeitsblätter, d.h. Linien müssen nachgefahren werden,  Motive werden ausgeschnitten usw. 

Beschäftigung auch am Nachmittag

An drei Nachmittagen können wir mit den Kindern das große Außengelände mit unserem Spielplatz und dem reichhaltigen Fahrzeugpark nützen. Außerdem  können wir Lerngänge in die nähere Umgebung machen, um diese zu erkunden.